Neues rund um unsere Themen

Urteil des OVG Münster zu den Musterklägern aus Siegburg und Lohmar:
Seit vielen Jahren warten viele vom Fluglärm Betroffene  auf den Ausgang des von Musterklägern der Städte Siegburg und Lohmar gegen das Land NRW angestrengten Prozess, womit Nachtflüge am Wahner Airport (“Der Wahn in Wahn”) mit sowohl formalen als auch gesundheitlichen Argumenten gestoppt werden sollten.
Der 2. Vorsitzende der LSG kommentiert das Urteil ziemlich schonungslos. Lesen Sie die PM PM Klage Siegburg

Neues Luftverkehrskonzept erarbeitet:
Eine breite Allianz von Nichtregierungsorganisationen (NGO) haben der Bundesregierung und dem Verkehrsministerium ein gut durchdachtes, vollständiges und nachhaltiges  Luftverkehrskonzept in die Feder diktiert, das es heute auf die ersten Seiten der deutschen Presse geschafft hat.

Lesen Sie die Pressemitteilung   PMLuftverkehrskonzept

oder die ganze Studie  unter Studien / Gutachten

Resolution des Hennefer Stadtrats für ein Passagier-Nachtflugverbot

Nachdem der Bundesverkehrsminister das vom NRW-Landtag bereits viermal geforderte Verbot von nächtlichen Passagierflügen zwischen 0 und 5 Uhr – nach Beantragung durch den NRW-Verkehrsminister – zweimal mit juristisch nicht nachvollziehbaren Begründungen ablehnte, wollen einige Städte aus dem Umland des Köln/Bonner Flughafens, dass das Land einen weiteren (und noch besser begründeten!) Antrag berim Bundesverkehrsminister stellt. Der Hennefer Stadtrat beschloss daher eine entsprechende Resolution an die Adresse von Land und Bund. Die Städte Lohmar und Rösrath haben bereits Resolutionen mit gleicher  Zielsetzung verabschiedet.

Die Hennefer Resolution im Wortlaut finden sie hier:

Resolution des Rates der Stadt Hennef

Petition gegen das geplante Luftverkehrsabkommen

Der Deutsche Bundestag will ein Gesetz verabschieden, mit dem er die Festlegung von Umweltstandards in die Hand der von der Luftverkehrswirtschaft dominierten ICAO legt. Das Ziel dieser Organisation ist es ein nachhaltiges Wachstum des globalen Zivilluftverkehrssystems zu fördern.

Das wollen und müssen wir verhindern und haben daher eine Petition verfasst.

Bitte unterstützt unseren Widerstand und unterzeichnet die nachstehende Petition, es dauert nur 1 Minute:

https://www.change.org/p/an-die-abgeordneten-des-deutschen-bundestags-der-deutsche-bundestag-soll-keiner-%C3%A4nderung-der-deutschen-umweltstandards-f%C3%BCr-flugh%C3%A4fen-und-den-luftverkehr-zustimmen?recruiter=26044261&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink

Bündnis 90 / Die Grünen stellen Antrag im Bundestag

MdB’s von B90/Die Grünen haben einen umfangreichen Entschließungsantrag im Bundestag gestellt.  Die Bundesregierung soll dazu aufgefordert werden, eine ganze Reihe von sehr sinnvollen Maßnahmen zur Verbesserung des Schutzes vor Fluglärm zu ergreifen. Wenn dieser Antrag eine Mehrheit finden sollte, käme die Bundesregierung wohl kaum umhin, endlich mal die eine oder andere Gesetzesinitiative in dieser Richtung zu starten. Leider müssen wir jedoch befürchten, dass auf Grund der Lobbyhörigkeit vieler MdB’s der großen Parteien sowie der derzeitigen Führung im Bundesverkehrsministerium es zu keiner Umsetzung kommen wird.
Lesen Sie den kompletten Antrag unter Politik

Erneute Ablehnung des nächtlichen Verbotes von Passagierflügen

Bundestags- und Landtagsabgeordnete aus dem Rhein-Sieg-Kreis haben unlängst den vom CSU-Bundesverkehrsminister A. Dobrindt abgelehnten Antrag des Landes NRW auf Erlaß eines Passagierflugverbots (0-5 Uhr) zum Anlaß dafür genommen, sich in Presseartikeln  gegenseitig dafür die Schuld zuzuweisen. Es handelte sich bereits um den zweiten Antrag dieser Art, der innerhalb von zwei Jahren gestellt  und ohne zutreffende Begründung durch den Bundesverkehrsminister (im August 2012 durch Ramsauer, CSU) abgelehnt wurde!
Die Lärmschutzgemeinschaft kritisiert die rein parteipolitisch motivierte Fingerhakelei zwischen CDU und SPD scharf und rückt die Fakten ins rechte Licht.
Hier geht es zum Inhalt der Mitteilung auf unserer Presseseite.